Termine
Mo 25.09.2017
Do 28.09.2017
Mi 01.11.2017
Do 02.11.2017
Mo 20.11.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Dresden
Verkehrspolitik

FDP/FB-Fraktion fordert vom Freistaat und vom ADFC mehr Engagement für die echten Probleme im Radverkehr

Nach einem Medienbericht der Bild-Zeitung vom heutigen 16.08.2016 fordert der ADFC in Dresden und im Umland die Schaffung von mehrspurigen Radwegen und vom Freistaat die schnelle Umsetzung der dazugehörigen Ideen aus dem Bundesverkehrswegeplan.

Dazu erklärt Holger Zastrow, Fraktionsvorsitzender der FDP/FB-Fraktion: "Die Forderung des ADFC nach Radfahrerautobahnen zeigt nur, wie weit weg diese vermeintliche Lobbygruppe von der Lebenswirklichkeit vieler Radfahrer ist. Warum sollte sich ein Radfahrer, der die enorme Flexibilität des Rades schätzt, überhaupt auf ein oder zwei schmale Radwege beschränken? Das unterscheidet doch gerade das Fahrrad vom Auto. Die populistische Forderung des ADFC ignoriert die maßgeblichen Unterschiede zwischen Auto und Fahrrad und ist rein ideologisch durch Geltungsdrang motiviert.

Wie wäre es stattdessen, wenn man im Interesse aller Verkehrsteilnehmer und zuallererst der Radfahrer selbst die Hausaufgaben macht und sich mit den tatsächlichen Problemen des Radverkehrs in Dresden beschäftigt, wie den noch immer vorhandenen Lücken im Elberadweg, dem seit Jahren blockierten weiteren Ausbau des Elberadweges oder der Entschärfung der vielen Unfallschwerpunkte für Radfahrer in der Stadt. Es gibt noch viel zu tun, was dem Radverkehr in Dresden deutlich schneller und besser helfen kann, als Radfahrerautobahnen. Bei diesen Problemen sollten die politischen Prioritäten liegen."