Dresden
Pressemeldungen
13.07.2015 |

Zastrow: "Bürgerwillen und wirtschaftlicher Entwicklung in Dresden muss Rechnung getragen werden"

Am heutigen Montag, den 13.07.2015, haben die Fraktionen von CDU und FDP/FB einen erneuten Vorstoß zur Sonntagsöffnung 2015 eingebracht. Ziel der beiden Fraktionen ist es, dass die Geschäfte in der Landeshauptstadt dieses Jahr am 2. und 4. Advent doch wieder stadtweit öffnen können (6. und 20. Dezember 2015). Die große Unterstützung der Dresdnerinnen und Dresdner für einen Bürgerentscheid und die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung in der Landeshauptstadt in den vergangenen Monaten haben die beiden Fraktionen veranlasst, das Thema noch einmal auf die Tagesordnung des Stadtrates zu setzen.

Dazu erklärt Holger Zastrow, der Vorsitzende der FDP/FB-Stadtratsfraktion:

"Die Rahmenbedingungen für den Einzelhandel und die Tourismuswirtschaft haben sich in den vergangenen Monaten erheblich verändert. Neue Untersuchungen haben ergeben, dass die Tourismuswirtschaft unserer Stadt unter zurückgehenden Gästezahlen leidet. Begründet wird dies insbesondere durch eine Krise des Russlandgeschäftes und einen durch Pegida und die vielen Demonstrationen eingetretenen Imageschaden für die Stadt. Aufgrund dieser aktuell schwierigen wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt, dem deutlich artikulierten Willen der Dresdnerinnen und Dresdner und der für den ortsgebundenen innerstädtischen Handel rasant wachsenden Konkurrenz durch den Onlineversandhandel ist eine erneute Befassung des Stadtrates mit diesem Sachverhalt dringend geboten. Zudem werden sich Entscheidungen wie die Einführung einer Übernachtungssteuer nicht förderlich für Dresden auswirken. Auch deshalb ist es angezeigt, bisherige Entscheidungen zu korrigieren und zwei der wichtigsten Branchen sowie Steuerzahler und Arbeitgeber unserer Stadt zu unterstützen und die Attraktivität Dresdens als Einkaufsstadt zu fördern."

Nach der ersten und zweiten Lesung im Ausschuss für Allgemeine Verwaltung könnte die Änderungssatzung voraussichtlich am 24. September im Stadtrat beschlossen werden.

Kontakt

Landeshauptstadt Dresden
FDP/FB-Fraktion im Stadtrat

Postanschrift
Postfach 12 00 20
01001 Dresden

Besucheranschrift
Rathaus
Dr.-Külz-Ring 19
01067 Dresden
1. Etage, Zimmer 1|203

Telefonnummer
(0351) 4 88 26 64

Faxnummer
(0351) 4 88 29 89

E-Mail Adresse