Dresden
Rückblick :

- FDP-Fraktion gegen Forderungen zur Ausschreibung privater Veranstaltungen durch die Stadt

(Dresden/24.04.2012) In der gestrigen öffentlichen Finanzausschusssitzung haben Stadträte die Ausschreibung der Filmnächte am Elbufer oder die inhaltliche Diskussion zu dem Konzept gefordert.


Dazu erklärt Jens Genschmar, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Stadtratsfraktion:

"Eine Ausschreibung der Filmnächte wäre genauso absurd wie eine Ausschreibung des Elbhangfestes, des Dixielandfestivals oder der Schlössernacht. Dies alles sind private Initiativen und Veranstaltungen, auf die es auch ein geistiges Urheberrecht gibt. Mit ihrem Vorstoß zur Ausschreibung zeigen SPD und Grüne eine Respektlosigkeit gegenüber dem geistigen Eigentum und den Ideen anderer und riskieren damit die Zukunft der Filmnächte und eine dauerhafte Beschädigung einer seit Jahrzehnten guten und für die Stadt vorteilhaften Partnerschaft. Die Filmnächte haben sich aufgrund des wirtschaftlichen Engagements, der Kreativität und der persönlichen Risikobereitschaft der Veranstalter zu einem der erfolgreichsten kulturellen Höhepunkte Dresdens und zu einem sympathischen überregionalen Werbeträger für unsere Stadt entwickelt. Da wäre ein wenig mehr Wertschätzung seitens der linksgrünen Stadträte durchaus angebracht."

Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz