Dresden
Rückblick : Kita-Entwicklung

(Dresden/09.05.2012) Nach Medienberichten hat die Landeshauptstadt nun eine Vorlage zur Schaffung von weiteren 400 Krippenplätzen in den Geschäftsgang gebracht. Mit dem Neubau dieser 400 Plätze in 3 neuen Kitas soll der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz ab dem 01.08.2013 erfüllt werden. Den aktuellen Fehlbedarf an Kitaplätzen kann dies aber nicht mehr verhindern.

Dazu erklärt FDP-Stadtrat André Schindler:

„Ich begrüße es ausdrücklich, dass die Stadtverwaltung dem Drängen der Stadtratsfraktionen nachkommt und diese Lücke an Betreuungsplätzen nun endlich schließt. Angesichts der positiven Geburtenentwicklung und des Rechtsanspruchs auf einen Krippenplatz ab 2013 mussten wir jetzt dringend handeln und alle bestehenden Lücken schließen, da wir noch nicht absehen können, was uns erwartet.

Aus Sicht der FDP wird die Nachfrage nach Betreuungsplätzen zur Einführung eines Rechtsanspruches noch einmal deutlich steigen. Aktuell plant die Stadt mit einer Betreuungsquote von 53 Prozent zur Einführung des Rechtsanspruches. Andere Städte wie beispielsweise München planen aber bereits mit einer Betreuungsquote von 60 Prozent. Deshalb war es so wichtig die bekannte Unterversorgung abzustellen. Nun gilt es, sich nicht auf die faule Haut zu legen, sondern sich vorzubereiten, um auch kurzfristig 2013 reagieren zu können.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und Dresdens Ruf als familienfreundliche Stadt tragen entscheidend zur positiven Entwicklung unserer Stadt bei. Wenn Dresden in den nächsten Jahren nicht alles verspielen will, was wir in den vergangenen fünf bis zehn Jahren erreicht haben, muss es klar Prioritäten für Kitas und Schulen geben.“

Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz