Dresden
Rückblick :

Gebel: "Abtragung einer intakten Straße ist Schildbürgerstreich"

(Dresden/18.07.2014) Nach Medienberichten vom heutigen 18.07.2014 hält der Sachsenforst daran fest, die durch die Dresdner Heide führende Straße "Gänsefuß" zurückzubauen und nur noch als Sandweg zu erhalten. Sie soll entsiegelt und umgewandelt werden. Damit würde eine vollkommen intakte Asphaltstraße durch die Heide, die durch Fahrradfahrer und Autofahrer genutzt wird, einfach weggerissen und durch einen Sandweg ersetzt werden. Gegen dieses Projekt haben sich bereits der Ortschaftsrat Langebrück und viele Anwohner ausgesprochen.

Dazu erklärt der Langebrücker FDP-Stadtrat Dr. Thoralf Gebel:

"Die Abtragung einer intakten Straße ist schon ein Schildbürgerstreich sondergleichen. An vielen Stellen in unserer Stadt fehlt das Geld, um die eklatantesten Schlaglöcher zu stopfen oder Jahrzehnte alte Holperpisten wie die Stauffenbergallee zu sanieren, und an anderer Stelle werden intakte Straßen abgerissen. Dafür fehlt mir jedes Verständnis. Bei einigen Bürokraten scheint hier echt der Verstand ausgesetzt zu haben. Die Straße wird von Radfahrern als beliebter und schöner Weg durch die Heide genutzt sowie von den Anwohnern und dem Lieferverkehr rund um die Hofewiese. Ich erkenne keine Verbesserung durch die Umgestaltung zu einem Sandweg.

Als FDP-Fraktion fordern wir die Landeshauptstadt und den Sachsenforst auf, von diesem unsinnigen Vorhaben Abstand zu nehmen. Es wird mit Sicherheit bessere und geeignetere Entsiegelungsflächen geben."
 

Die aktuelle Petition finden Sie unter https://www.openpetition.de/petition/online/lasst-uns-unsern-gaensefuss

Termine
Mo 20.11.2017
Do 23.11.2017
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz