Dresden
Rückblick :
Dirk Hilbert holt starke 12,1 Prozent - Zweiter Wahlgang notwendig
Dirk Hilbert

FDP-Kandidat Dirk Hilbert hat bei der Oberbürgermeisterwahl am 8. Juni starke 12,13 Prozent geholt. Nach nur acht Wochen Wahlkampf gelang Hilbert damit fast die Verdopplung des FDP-Kommunalwahlergebnisses aus dem Jahr 2004. Hilbert, der als amtierender Dresdner Wirtschaftsbürgermeister als letzter der renommierten Kandidaten erst am 12. April seinen Hut in den Ring geworfen hatte, schaffte mit einer wirkungsvollen und auffälligen Kampagne das Achtungszeichen des Wahlkampfes.

Das beste Ergebnis der acht Bewerber um den Rathauschefsessel holte CDU-Kandidatin Helma Orosz. Die sächsische Sozialministerin erhielt 47,6 Prozent der abgegebenen Stimmen und lag damit rund 33 Prozent vor dem Zweitplazierten Klaus Sühl mit 14,5 Prozent. Da Orosz die absolute Mehrheit jedoch verfehlte, wird nun ein zweiter Wahlgang erforderlich.

Mit den 12,1 Prozent befindet sich die FDP auf Augenhöhe mit SPD und PDS. SPD-OB-Kandidat Peter Lahmes kam nur auf 12,4 Prozent. Gerade einmal 500 Stimmen trennen SPD und FDP. Die Kandidatin der Grünen Eva Jähnigen blieb mit 9,9 Prozent im einstelligen Bereich. Drei weitere Bewerber kamen insgesamt auf 3,5 Prozent (Friedrich Boltz 2,5 Prozent, Dirk Hacaj 0,5 Prozent, Marcus Kührt 0,5 Prozent).

Wahlberechtigt waren 421 192 Dresdner, darunter 5 998 EU-Bürger, 34 035 Personen mehr als zur Oberbürgermeisterwahl 2001. Die Wahlbeteiligung war mit 42,2 Prozent die niedrigste seit der Wende. Der zweite Wahlgang findet am 22. Juni 2008 statt.

Zu den Ergebnissen der Oberbürgermeisterwahl gibt die Kommunale Statistikstelle der Landeshauptstadt Dresden eine Broschüre „Oberbürgermeisterwahl am 8. Juni 2008" heraus. Die 34-seitige Broschüre kostet acht Euro und kann ab sofort in der Kommunalen Statistikstelle (Nöthnitzer Straße 5, Telefon 4 88 11 00, Fax 4 88 69 13, E-Mail: statistik@dresden.de) schriftlich bestellt oder abgeholt werden.
 

Termine
Do 23.11.2017
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz