Dresden
Rückblick : Stallhof
Stallhof

Die Zukunft des historischen Weihnachtsmarktes im Dresdner Stallhof ist nach wie vor unklar. Wie eine Kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten und Stadtrates Holger Zastrow an die Sächsische Staatsregierung jetzt ergab, ist die Durchführung des Weihnachtsmarktes im Stallhof noch immer nicht vertraglich gesichert. Die Staatsregierung habe sich zwar grundsätzlich dafür ausgesprochen, den Stallhof in diesem Jahr für das "Stallhöfische Adventsspektakel" zur Verfügung zu stellen. Allerdings sei der dafür zuständige Staatsbetrieb Schlösser und Gärten mit dem Weihnachtsmarktveranstalter noch nicht vertragseinig. Zastrow reagierte mit Unverständnis auf die immer noch unsichere Situation und forderte die Staatsregierung auf, endlich für Klarheit zu sorgen. Gerade die Dresdner Tourismusbranche müsse endlich wissen, ob und wie sie sich auf den Weihnachtsmarkt einstellen kann. "Der Stallhof muss seine Tore als beliebtester Weihnachtsmarkt und bemerkenswerter Besuchermagnet auch 2008 öffnen", sagte der Stadtrat.

Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt im Stallhof des Dresdner Schlosses gilt als schönster Weihnachtsmarkt der Landeshauptstadt und blickt auf eine lange Tradition zurück. Eine schwere Brandkatastrophe im Dezember 2007 verursachte im Stallhof und an mehreren Marktständen erhebliche Schäden. Die Sanierung des Stallhofes kostet den Freistaat rund 1,2 Millionen Euro. Erst im Sommer 2009 wird der Stallhof für Besucher wieder frei zugänglich sein.

Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz