Dresden
Rückblick : Dynamostadion
Stadionbau / Foto: afb-media

Mehrkosten für Dynamostadion in Höhe von 8,4 Millionen EURO
Genschmar: „Zur Fertigstellung des Stadions gibt es überhaupt keine Alternative! - Ob die Forderungen tatsächlich gerechtfertigt sind, muss jedoch genau geprüft werden.“

(Dresden/14.11.2008) Aufgrund von Nachforderungen der Projektgesellschaft zum Bau des neuen Dynamostadions, sollen sich die Kosten für die Errichtung der neuen Spielstätte des Dresdner Traditionsvereins um 8,4 Mio. EUR erhöht haben.

Der sportpolitische Sprecher der FDP-Stadtratsfraktion, Jens Genschmar, nimmt dazu wie folgt Stellung:

„Zum Bau und zur Fertigstellung des Stadions gab und gibt es überhaupt keine Alternative! Es muss jedoch unabhängig davon genau geprüft werden , ob diese Forderungen in der angegebenen Höhe gerechtfertigt sind und wofür sie im Detail erhoben werden.

Sollte diese Prüfung am Ende ergeben, dass die Nachforderungen tatsächlich berechtigt sind, müssen dann natürlich konsequenterweise auch die Fragen nach den Ursachen, Verantwortlichkeiten, möglichen Konsequenzen sowie eventuellen Schadenersatzansprüchen gegenüber Dritten geklärt werden.“

Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz