Dresden
Rückblick :
Besichtigung des Neuen Katholischen Friedhofes

Am 5. Juni lud die FDP-Stadtratsfraktion wieder interessierte Bürger im Rahmen ihrer öffentlichen Veranstaltungsreihe zu einem besonderen "Blick hinter die Kulissen Dresdens" ein. Nachdem der Besuch des Gasturbinen-Heizkraftwerkes Nossener Brücke vor allen Dingen den Technikbegeisterten galt und bei der letzten Veranstaltung in der Schiffs- und Yachtwerft Laubegast den Bogen zwischen Technik und Geschichte gespannt worden war, widmete sich die jüngste Exkursion der Dresdner Kultur- und Stadtgeschichte widmen. Unter Führung von Christoph Pötzsch, Leiter des Bischöflichen Ordinariatsbüros im Bistum Dresden-Meißen, erkundete die FDP den Neuen Katholischen Friedhof in der Dresdner Friedrichstadt.

Der Neue Katholische Friedhof, manchmal auch als Äußerer Katholischer Friedhof bezeichnet, wurde im Jahr 1875 als zweite katholische Begräbnisstätte angelegt. Er gehört, neben dem Alten Katholischen Friedhof, den wir 2006 bereits besichtigt hatten, zu den ältesten Friedhofsanlagen der Stadt. Hier fand unter anderem der berühmte Maler Ludwig Richter seine letzte Ruhe. Mit immerhin 528 Gräbern für die während der Zeit des Nationalsozialismus im Gefängnis Münchner Platz Hingerichteten sowie zahlreichen Grabanlagen für Opfer der Bombenangriffe auf Dresden im Jahr 1945 hat dieser Friedhof einen ganz besonderen Bezug zu unserer jüngsten deutschen Geschichte.

Christoph Pötzsch bot in seiner gewohnt spritzigen Art viele kurzweilige Anekdoten und interessante Hintergrundinformationen und eine Geschichtsstunde der besonderen Art. Die Gäste der Veranstaltung überreichten ihm zum Schluss eine Spende für die Erhaltung historisch wertvoller Grabanlagen.

 

Termine
Do 23.11.2017
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz