Dresden
Rückblick : Stadtratswahl

Die Stadtratswahl am 7. Juni hat einen Sieger - die FDP. Mit 12,12 Prozent erzielten die Liberalen ein Rekordergebnis. Noch niemals zuvor seit der Wende erreichte die FDP einen so hohen Wert in der sächsischen Landeshauptstadt. Mit einer Steigerung um 4,8 Prozent kann die FDP das größte Wachstum aller Parteien vorweisen. Erstmals agiert die FDP damit in einer Liga mit Linken, Grünen und SPD und liegt nur noch 0,13 Prozentpunkte hinter der früheren Volkspartei SPD.

Im Deutschlandvergleich entwickelt sich Dresden mehr und mehr zu einer liberalen Hochburg. Die 12,12 Prozent stellen das beste Kommunalwahlergebnis der FDP unter den 20 größten deutschen Städten dar.

Künftig wird die FDP mit 9 Räten im Dresdner Stadtrat vertreten sein. 2004 waren es noch 5 Sitze. Alle bisherigen FDP-Stadträte wurden wiedergewählt: Jan Mücke, Holger Zastrow, Jens Genschmar, Eberhard Rink und Jürgen Felgner. Barbara Lässig trat erstmals für die FDP an und schaffte auf Anhieb den Wiedereinzug in den Rat. Neu im Parlament sind Burkhard Vester, Dr. Thoralf Gebel und Andre Schindler.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

CDU 31,03 %, 23 Sitze
Linke 16,25 %, 12 Sitze
Grüne 15,43 %, 11 Sitze
SPD 12,25 %, 9 Sitze
FDP 12,12 %, 9 Sitze
Freie Bürger 5,22 %, 3 Sitze
NPD 3,66 %, 2 Sitze
Bürgerbündnis 2,68 %, 1 Sitz
DSU 1,17 %, 0 Sitze
Die Violetten 0,11 %, 0 Sitze
Freie Wähler 0,09 %, 0 Sitze
 

Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz