Dresden
Rückblick : Verkehr

(Dresden/19.08.2009) Die Stadt prüft eine Tunnellösung für die Kreuzung Königsbrücker Straße/Stauffenbergallee und gerät damit in die Kritik von SPD, Grünen und Linken.

Dazu erklärt der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende, Holger Zastrow:

„Eine Tunnellösung wäre nur konsequent und käme unserer Forderung nach durchgängig vierspurigem Ausbau der Stauffenbergallee sehr entgegen. Ein entsprechender FDP-Antrag befindet sich bereits im Geschäftsgang des Stadtrates ( http://www.fdp-fraktion-dresden.de/initiativen-293.html ).

Mit der angestrebten Grundsatzentscheidung zum vierspurigen Ausbau soll sichergestellt werden, dass die Stauffenbergallee als wichtiger Zubringer für die Bundesautobahn mit hohem Schwerlastanteil auch künftig eine leistungsfähige Anbindung der Neustadt, des Dresdner Nordostens und des angrenzenden Umlandes an das Fernstraßennetz gewährleisten kann. Mit Fertigstellung der Waldschlößchenbrücke wird sie darüber hinaus eine wichtige Zubringerfunktion für diesen Verkehrszug übernehmen. Laut Verkehrsprognose 2015 werden sich die Verkehrsbelegungszahlen damit noch deutlich erhöhen.

Vor diesem Hintergrund wäre ein kreuzungsfreier Ausbau ähnlich der Verkehrslösung an der Hamburger Straße/Flügelweg eine gelungene Alternative zu einer ampelgeregelten Kreuzung. Bürgermeister Marx sollte diese Pläne unbedingt weiter verfolgen und sich nicht durch die rot-grüne „Staumeisterlobby“ beirren lassen.“

Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz