Dresden
Rückblick :
Was wird aus dem Vierseitenhof Altomsewitz 11?

Anfrage von Stadtrat Matteo Böhme

In den vergangenen Jahren gab es verschiedenste Initiativen und Interessenten für den Vierseitenhof im einstigen Dorfkern von Altomsewitz. In einer Berichterstattung der Medien im Juli 2009 war sowohl von Interessenten an einem Erbpachtvertrag als auch von interessierten Käufern für das Objekt zu lesen. Doch der Hof ist auch aktuell noch immer im Besitz der Landeshauptstadt Dresden.

Stadtrat Matteo Böhme fragte nach und erfuhr von der Oberbürgermeisterin, dass die Gebote der Interessenten vom Juli 2009 so weit unter dem Mindestgebot lagen, so dass keine Vergabe des Grundstückes erfolgte, aber im Ergebnis einer (erneuten) Ausschreibung für den Vierseitenhof im Frühjahr 2010 drei neue Gebote abgegeben wurden.

Ein Interessent hat die Absicht, im Hof Wohnraum für drei Generationen zu schaffen, eine Fotogalerie und ein Fotoatelier sowie eine Verkaufsstube für kunsthandwerkliches Spielzeug einzurichten. Außerdem soll die Stiftung „Im Zeichen der Liebe e. V." dort ihren Sitz haben.

Der zweite Interessent denkt an einen Abenteuerspielplatz, ein Wohnprojekt für Jugendliche und eine Leiterschule für christliche Leiter.

Der dritte Interessent möchte den Vierseitenhof zu einem Mehrgenerationenwohnhaus mit Gemeinschaftseinrichtungen (Begegnung, Kultur, Atelier, Werkstatt, Bibliothek) umgestalten.

Alle drei Nutzungskonzepte berücksichtigen, so die Oberbürgermeisterin, die städtebauliche Besonderheit des Dorfkerns Altomsewitz, so dass aus städtebaulicher Sicht keine Einschränkungen bestehen. Da aber der erste Interessent das höchste Gebot abgegeben hat, werden mit ihm die Kaufverhandlungen geführt.

Es bleibt zu hoffen, dass diesmal der Verkauf zustande kommt, damit der Vierseitenhof, der durch die Landeshauptstadt nicht genutzt wird, einer sinnvollen Nutzung zugeführt werden kann.
 

Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz