Dresden
Rückblick : Windkraft
FDP-Fraktion gegen Windkraftanlagen im Dresdner Hochland

Gebel: "Bedenken der Bürger vor Ort ernst nehmen"

(Dresden/10.11.2010) Der Regionale Planungsverband Oberes Elbtal/Osterzgebirge hat im Amtsblatt vom 07.10.2010 das frühzeitige Beteiligungsverfahren zur Planung von Windkraftanlagen im Dresdner Hochland (östlich des Triebenberges) bekanntgemacht. Gegen diese Planung regt sich bereits jetzt massiver Widerstand, nicht nur die Ortsverbände von CDU und FDP sondern auch der gesamte Ortschaftsrat Schönfeld-Weißig haben sich bereits gegen das geplante Projekt ausgesprochen.

Dazu erklärt FDP-Stadtrat Dr. Thoralf Gebel:

„Stadt und Planungsverband wären gut beraten, die Bedenken der Bürger vor Ort ernst zu nehmen. Das geplante Projekt ist ein weitreichender Eingriff in die Landschaft des Hochlandes und wird auch massiven Einfluss auf dessen äußere Wahrnehmung haben. Für viele Dresdner ist das Hochland ein Naherholungsgebiet mit eher ländlichem Charakter und vielen Wanderwegen. Dieser natürliche Charakter ist mit der Errichtung von Windkraftanlagen gefährdet.

Der Triebenberg ist die höchste Erhebung in Dresden und hat von daher eine enorme Bedeutung. Einerseits kann man von ihm aus bis in die Sächsische Schweiz blicken, andererseits ist er an vielen Stellen von Dresden aus zu sehen. Die Errichtung von Windkraftanlagen östlich des Triebenberges oder vielleicht sogar auf dem Berg würde also nicht nur einzigartige Blickbeziehungen dauerhaft zerstören, sondern auch dazu führen, dass die Windkraftanlagen wie Spargel über der Stadt stehen.

Die FDP verfolgt generell den Ansatz, bei der Umsetzung regenerativer Energieprojekte vor allem Konversionsflächen in Betracht zu ziehen, um so z.B. belastete Flächen (Bergbauflächen, Halden, etc.) einer sinnvollen Nutzung zuzuführen. Derartige Flächen sind in Dresden und im Dresdner Umland jedoch nur bedingt verfügbar. Die hier geplante Zerstörung eines attraktiven Landschaft- und Erholungsraumes wird daher von der FDP-Fraktion abgelehnt.“
 

Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz