Dresden
Rückblick :

FDP-Stadtrat Andre Schindler interessierte sich dafür, welche Kliniken im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt KHDF keinen Lehrstatus besitzen. Auf Grundlage des derzeit noch gültigen Vertrag mit der medizinischen Fakultät der Uni Dresden aus dem Jahr 2002 seien dies die Fachbereiche Radiologie, Psychiatrie, Pathologie und Labormedizin, antwortete der zuständige Bürgermeister Detlef Sittel. Ein neuer Lehrkrankenhausvertrag werde aber derzeit verhandelt. Mit diesem würden dann die Fachbereiche Pathologie, Labormedizin, Anästhesie und Intensivmedizin den Lehrstatus nicht mehr besitzen.

Mit dieser Auskunft war nun auch offiziell klar, was Andre Schindler schon befürchtet hatte: die wichtigen Bereiche Anästhesie und Intensivmedizin werden für die praktische Ausbildung der Studierenden künftig wegfallen. Diese Entwicklung wäre nicht abzusehen gewesen, teilte Bürgermeister Sittel mit, insbesondere weil der neue Chefarzt in seiner vorherigen Funktion als ständiger Vertreter des Chefarztes über Jahre hinweg ohne Beanstandungen durch die Fakultät für die PJ-Ausbildung in der Klinik verantwortlich war.

Die Vermutung von Andre Schindler, dass der Lehrstatus verloren ging, weil die neue Klinikleitung die Anforderung der Medizinischen Fakultät bezüglich der Befähigung zum Lehren nicht erfüllt, wurde durch den Bürgermeister nicht bestätigt; allerdings vermied dieser eine exakte Antwort, warum die Risiken zum Verlust des Lehrstatus nicht in der zur Ernennung des Klinikleiters gehörigen Stadtratsvorlage erläutert worden waren.

Andre Schindler wollte vor allem noch Klarheit darüber, welche Maßnahmen das Krankenhaus ergreift, um für die Kliniken den Lehrstatus wieder zu erhalten. Auch hier gab es eine eher ausweichende Antwort des verantwortlichen Bürgermeisters: Zunächst wären die tatsächlichen Ursachen zu ermitteln und zu erörtern. Außerdem liege die Entscheidung über die Verleihung des Lehrstatus von Kliniken allein bei dem entsprechenden Gremium der Fakultät. Hinsichtlich der Wiedererlangung des Status im Fachbereich Anästhesie und Intensivmedizin nach dem bevorstehenden Statusverlust stünden der Ärztliche Direktor des KHDF und der Dekan der Medizinischen Fakultät aber bereits in Kontakt.

Kurz kommentiert:
Der Verlust des Lehrstatus für die Bereiche Anästhesie und Intensivmedizin im Krankenhaus Friedrichstadt ist nicht nur eine Imagefrage für Stadt und Krankenhaus, so bedeutsam diese auch ist. Es wird daneben auch noch zu einem personellen Engpass kommen, weil PJ-Studenten nicht mehr zur Verfügung stehen. Da hilft es auch nicht, wenn Bürgermeister Sittel zwar formal korrekt antwortet, dass PJ-Studenten nicht als "Personal" eingeplant sind, sondern zum Zwecke der Ausbildung ihr praktisches Jahr im Krankenhaus absolvieren.
 

Termine
Do 23.11.2017
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz