Dresden
Rückblick : Neustadt

(Dresden/08.07.2011) Der Freistaat will noch in diesem Jahr das sogenannte „blaue Hochhaus“ an der Albertstraße 1 abreißen. Für diesen Rückbau sollen laut Medienberichten bis zu zwei Millionen Euro Fördermittel verwendet werden. Zur Aussetzung dieses Vorhabens bis zu einem Plan für eine Neubebauung haben die Grünen im Dresdner Stadtrat nun einen Antrag in den Geschäftsgang eingebracht.

Dazu erklärt der Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion Holger Zastrow:

"Wir begrüßen den geplanten Abriss des „blauen Hochhauses“ durch den Freistaat Sachsen ausdrücklich. Wir haben kein Verständnis für das Begehren der Grünen, den längst beschlossenen Abriss des aus DDR-Zeiten stammenden Profanbaus doch noch verhindern zu wollen. Es ist unbegreiflich, dass die Grünen die Lebenszeit eines leerstehenden und vor allem eines der hässlichsten Gebäude der Neustadt partout verlängern wollen. Der Abriss ist seit Jahren überfällig und durch den Umzug der Polizei in die Stauffenbergallee nun endlich auch möglich. Damit wird ein besonders schlimmer Schandfleck in der Stadtsilhouette der Neustadt und des Neustädter Elbufers endlich beseitigt. Die Notwendigkeit des Abrisses dürfte zudem bei den meisten Bürgern der Stadt Konsens sein. Wenn wir in diesem Jahr für den Rückbau zudem noch Fördermittel bekommen können, sollten wir auf keinen Fall länger warten, auch wenn über eine mögliche Neubebauung des Grundstücks noch nicht entschieden ist. Für eine Übergangszeit können eine gepflegte Grünfläche entstehen oder auch Parkplätze. Ich verstehe gar nicht, warum dies so schlimm sein soll. Wir brauchen dringend Parkplätze in der Neustadt. Ein Parkplatz in der Nähe der Ministerien würde zudem den Parkdruck aus den angrenzenden Seitenstraßen nehmen. Durch weniger Parkplatzsuchverkehr würde das ganze Gebiet aufgewertet. Auch für die Suche nach einem möglichen Investor für eine Neubauung mit beispielsweise innerstädtischen Wohnungen ist es besser ein unbebautes Grundstück zu haben."

Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz