Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Dresden
Stauffenberallee
FDP/FB-Fraktion kritisiert Zeitplan zur Sanierung der Stauffenbergallee

Fischer: "Vier oder mehr Jahre hält die Stauffenbergallee gar nicht durch"

(Dresden/24.02.2016) Nach Medienberichten vom heutigen 24.02.2016 hat die Stadtverwaltung im Ortsbeirat Neustadt die Sanierung der Stauffenbergallee nicht vor 2019/2020 angekündigt bzw. soll die Sanierung des Straßenabschnitts an der Bahnunterführung erst nach 2022 erfolgen.

Dazu erklärt Stadtrat Franz-Josef Fischer, baupolitischer Sprecher der FDP/FB-Fraktion:

"Die Planungen für diese Hauptstraße müssen zwingend beschleunigt werden. Notfalls muss aber auch der einfache Deckenauftrag mit Asphalt kurzfristig als Übergangslösung erfolgen. Denn Fakt ist: Vier oder mehr Jahre hält die Stauffenbergallee doch überhaupt nicht mehr durch! Dann wäre in den Planungen der Stadt übrigens auch genug Luft für eine umfassende Bürgerbeteiligung, die bis heute vollständig unterschlagen wird. Nur weil die Stadt die Pläne über Jahre trotz Stadtratsbeschlüssen nicht vorgelegt hat und es nun Zeitdruck gibt, ist dies kein Grund, die Bürgerbeteiligung jetzt vollständig auszublenden.

Infrastruktur ist immer ein kontroverses Thema in Dresden, egal ob es Brücken oder Straßen sind. Es müssen alle Varianten offen und öffentlich diskutiert werden. Wir als Fraktion lehnen eine Vorfestlegung auf eine bestimmt Variante ab. Es bringt nichts, bereits jetzt eine Variante als "Vorzugsvariante" zu definieren oder eine vierspurige Sanierung zu verteufeln. Wir warnen auch davor, in einer so dynamisch wachsenden Stadt wie Dresden Infrastruktur leichtfertig zurückzubauen. Dies muss mit den Dresdnerinnen und Dresdnern diskutiert werden, nur so ersparen wir uns Endlosdiskussionen wie bei der Königsbrücker Straße."