Dresden
Kitas
Kostensteigerung beim Essen in Dresdner Kitas

In den Dresdner Kitas steigen zukünftig die Preise für die Essensversorgung - und das obwohl Qualität und Menge gleichbleiben. Zum 1. Januar 2015 müssen viele Essensanbieter ihre Preise teils drastisch erhöhen – Grund dafür ist der von CDU und SPD eingeführte Mindestlohn. Damit ist die Preissteigerung beim Essen in Schulen und Kitas nach der Steigerung der Taxipreise die Preiserhöhung durch den Mindestlohn und vermutlich nicht die letzte. Es trifft gerade Eltern und Familien, denen damit mehr Geld aus der Tasche gezogen wird für eine Leistung, die sich nicht verbessert. Nur in wenigen Kitas bleibt der Essenspreis vorerst gleich, in vielen anderen steigen die Preise aber im Durchschnitt auf rund 3 Euro pro Tag. Im Worst-Case sind bis zu 0,52 Euro Preissteigerung in manchen Kitas möglich, auf die Woche gerechnet sind dies 2,60 Euro, auf den Monat rund 10,40 Euro und das Jahr ca. 124,80 Euro. Das sind insgesamt höhere Preise als beispielsweise an der Mensa der Universität. Mehrere Kitas haben daraufhin ebenfalls ihren Essenslieferanten gekündigt und eine Neuausschreibung begonnen. Denn vergleichen lohnt sich in diesem Fall wirklich, die Preissteigerungen der einzelnen Anbieter fallen nämlich sehr unterschiedlich aus. Die genauen Zahlen und konkreten Antworten finden Sie in unserer schriftlichen Anfrage an die Oberbürgermeisterin.

PDF (1.5 MB)
Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz