Dresden
Rückblick :

FDP-Fraktion lehnt Pläne der DVB zur Bautzner Straße ab und warnt vor Dauerstau - Bedenken der Anwohner ernstnehmen

(Dresden/20.12.2012) Trotz massiver Anwohnerproteste forcieren die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) die Umgestaltung der Bautzner Straße und der Bautzner Landstraße. Die DVB planen dabei eine Verbreiterung des aktuellen Achsabstandes der Gleise, was auf der Bautzner Straße de facto zu einem Wegfall der Autospur führt, da diese teilweise auf 1,82 m reduziert wird und damit schmaler ist als ein Radweg.

Dazu erklärt Matteo Böhme, Verkehrsexperte der FDP-Stadtratsfraktion:

"Die Ignoranz mit der die Dresdner Verkehrsbetriebe mit den Problemen und Bedenken der Anwohner umgehen ist unerträglich. Trotz massiver Proteste halten die Verkehrsbetriebe und das Straßen- und Tiefbauamt an ihren abenteuerlichen Plänen fest. Diese Umgestaltung übersteigt nach Ansicht der FDP-Fraktion eindeutig die Kompetenzen der DVB und des Amtes. Die Entscheidung muss dem Stadtrat vorgelegt werden.

Das Allermindeste ist allerdings, dass die betroffenen Anwohner umfassend informiert und deren Bedenken ernst genommen werden. Deshalb fordern wir Einwohnerversammlungen zum Ausbau der Bautzner Straße in der Neustadt und zum Ausbau der Bautzner Landstraße in Loschwitz. Die Bürger haben ein Recht darauf zu erfahren, dass ihre Straße zur größten Staufalle der Stadt umgebaut wird, und zwar nur damit ein einzelnes Unternehmen seine Vorstellungen zu Lasten aller anderen Verkehrsteilnehmer durchdrücken kann.

Es ist schon bezeichnend, dass sich die Verkehrsbetriebe und das Straßen- und Tiefbauamt nicht einmal in die ehrliche Diskussion mit den Betroffenen und auch nicht mit dem Bauausschuss und dem Stadtrat traut. Wir werden dies der DVB allerdings nicht durchgehen lassen."

Termine
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz