Dresden
Rückblick : Verkehr

(Dresden/7. April 2009) Wie jetzt bekannt wurde, plant die Stadt Radebeul ein neues „Lkw-Führungskonzept“. Dabei soll der Lkw-Verkehr als „notwendiges Übel“ einer „leistungsfähigen örtlichen/regionalen Wirtschaft“ gebündelt und aus den Wohnbereichen der Stadt Radebeul „herausgehalten bzw. herausgelenkt“ werden. Die im Konzept ausgewiesenen Lkw-Verkehrstrassen will man zu diesem Zweck ertüchtigen und erweitern und „ungeeignete „Alttrassen“ durch verkehrsorganisatorische/bauliche Maßnahmen für Lkw-Verkehre unattraktiv machen. Vorgesehen ist, den Lkw-Verkehr von der Meißner Straße über die Forststraße und Emilienstraße zur Kötzschenbroder Straße zu führen. Zunächst sollen dazu Forst- und Emilienstraße ausgebaut und später eine Verlängerung der Emilienstraße auf Dresdner Flur realisiert werden.

(Nähere Informationen dazu unter: (Link auf externe Seite)

Dazu erklärt der Stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Holger Zastrow:

„Wir haben Verständnis dafür, wenn eine Kommune die Lebensqualität ihrer Einwohner verbessern möchte. Radebeul profitiert von den Dresdner Wirtschaftsansiedlungen jedoch im gleichen Maße, wie Dresden oder andere Umlandgemeinden auch. Das einseitige Verdrängen des Radebeuler Lkw-Verkehrs auf Dresdner Flur ist unsolidarisch und falsch. Radebeul sollte deshalb Alternativen zur jetzt geplanten Trasse prüfen.

Die FDP steht für ein leistungsfähiges Hauptstraßennetz, um dadurch den Verkehr aus den Wohngebieten herauszuhalten. Der Schutz von Naherholungs- und Wohngebieten hat für uns höchste Priorität. Einer neuen Lkw-Verkehrstrasse, mitten durch ein Wohngebiet und eine Gartensparte („Zur Eiche“) unmittelbar an der Autobahn, werden wir nie zustimmen.

Die Oberbürgermeisterin fordern wir hiermit auf, entsprechenden Anfragen an die Landeshauptstadt Dresden als zuständiger Träger der Straßenbaulast eine klare und unmissverständliche Absage zu erteilen.“

Termine
Do 23.11.2017
Do 14.12.2017
Fr 15.12.2017
Meldung

Ratsdepesche Ausgabe 22

Aktuelle Informationen der FDP/FB-Fraktion finden Sie bei Facebook!

hier

2009 - 2014 Die Bilanz der FDP-Fraktion im Stadtrat

Die Bilanz zum Download Bilanz